DITIB - Türkisch Islamische Gemeinde zu Wolfsburg e.V.
Herzlich willkommen • Hoş geldiniz

Vorstandsteam

Asim Türk

Asim Türk

Position Vorstandsvorsitzender

Melek Yildirim

Melek Yildirim

Position Stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Erkan Özdemir

Erkan Özdemir

Position Stellvertretender Vorstandsvorsitzende

Deniz Benli

Deniz Benli

Position Schriftführer

Ahmet Gökpinar

Ahmet Gökpinar

Position Buchhalter

Mehmet Üner

Mehmet Üner

Position Vostandsmitglied

Fatma Özdemir

Fatma Özdemir

Position Frauengruppenvorsitzende

Feridun Turgut

Feridun Turgut

Position Vorsitzender Jugendgruppe

Bülent Öztürk

Bülent Öztürk

Position Elterngruppenvorsitzender


Satzung zum Vorstand

11.1 Der Vorstand besteht aus sechs gewählten und drei geborenen Mitgliedern (insgesamt 9 Vorstandsmitglieder). Sechs Mitglieder werden auf die Dauer von 3 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Mindestens ein gewähltes Vorstandsmitglied sollte weiblich sein. Die Mitgliederversammlung beauftragt den Aufsichtsrat, ein weibliches Mitglied aus den Reihen des Jugend-, Frauen-; Elternausschusses als Vorstandsmitglied zu benennen, sofern kein weibliches Mitglied in der Mitgliederversammlung gewählt wird. Geborene Mitglieder sind;

- der/die jeweilige gewählte Jugendleiter/in,

- die jeweilige gewählte Frauenbeauftragte

- der/die gewählte Elternvertreter/in

Die Namen der geborenen Vorstandsmitglieder sind auf der Mitgliederversammlung bekannt zu geben. Die Amtszeit der geborenen Mitglieder endet jeweils mit dem Ablauf der Amtszeit der gewählten Vorstandsmitglieder.

11.2 Der Aufsichtsrat kann gegen einzelne Kandidaten Veto ohne Begründung einlegen; in diesem Falle kann das betroffene Mitglied nicht für den Vorstand kandidieren und in den Vorstand gewählt werden.

11.3 Der Vorstand bleibt bis zur Bildung des neuen Vorstandes im Amt. Vorzeitig ausscheidende Mitglieder werden für die Dauer der laufenden Wahlperiode vom Aufsichtsrat ersetzt.


11.4 Hauptamtlich tätige Religionsbeauftragte können mit beratender Stimme an den Beratungen des Vorstandes teilnehmen, wenn der Vorstand über eine religionsrelevante Angelegenheit zu beschließen hat.

11.5 Der Vorstand wählt aus seiner Mitte die/den Vorsitzende/n, zwei Stellvertreter/innen und den/die Sekretär/in, den/die Buchhalter/in, die Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind. Einer von den Vorsitzenden oder den Stellvertretern soll weiblich sein.

Anschließende Wiederwahl als Vorstandsvorsitzende/r ist nur zweimal zulässig.

Der Verein wird gem. § 26 BGB durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten, unter denen die/der Vorsitzende oder die/der stellvertretende Vorsitzende sein muss.


11.6 Der Vorstand tritt nach Bedarf, mindestens jedoch monatlich, zu Sitzungen zusammen. Er ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder, darunter die/der Vorsitzende oder ein/ Stellvertreter/in anwesend sind. Beschlüsse werden mit Mehrheit der Anwesenden gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des jeweiligen amtierenden Vorsitzenden.

11.7 Dem Vorstand obliegen

a) die Erledigung der laufenden Geschäfte der Gemeinde;

b) die Vorbereitung und Ausführung von Beschlossen der Mitgliederversammlung;

c) die Wahl der Delegierten für die Vertretung beim Landesverband (Nach der Satzung des Landesverbandes entsenden Gemeinden mit mehr als 200 Mitgliedern zwei Delegierte, worunter eine Delegierte weiblich sein muss. Die vom Vorstand bestimmten Delegierten sollen der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sein).

d) weitere Aufgaben, soweit sich diese aus der Satzung oder nach dem Gesetz ergeben.

11.8 Der Vorstand arbeitet nach den Rechtsvorschriften dieser Satzung und  der Geschäftsordnung ehrenamtlich.


11.9 Der Vorstand setzt die Weisungen des Bundes- und Landesverbandes um. Hierdurch darf die Selbständigkeit der Gemeinde nicht gefährdet werden. Quelle Satzung